12. März 1938 und danach

Stefan Ruzowicky hat für seinen Film "Die Fälscher" einen Oscar bekommen - das ist eine wunderbare Nachricht! Ich habe den Film heute angesehen (Danke M!), er ist wirklich sehr gut. Karl Markovic ist großartig, auch die anderen Schauspieler, Herzog ist sehr gut gezeichnet.
Aber gerade in diesen Tagen schmerzt es wieder einmal, wie unfassbar grausam Menschen sein können. Man kann es einfach nicht verstehen, auch 70 Jahre danach nicht, wahrscheinlich auch in 700 Jahren nicht. Aber es ist wichtig, sich damit auseinanderzusetzen. Deshalb doppelter Dank an Stefan Ruzowicky.
Übrigens: Gibt es (außer der Veranstaltung im Burgtheater) keinerlei Gedenk-/Bedenk-Veranstaltungen am 12. März? Ich werde eine Grabkerze nehmen, "Nie wieder!" darauf schreiben, mich schwarz anziehen und auf den Heldenplatz gehen. Wer geht mit?

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Dieses Formular dient zur Verhinderung von automatischem Spam und unterscheidet zwischen Menschen und Spam-Robotern.
Fill in the blank